Suchen
...  Ihr müsst nicht meiner Meinung sein. Vielleicht denken einige anders. Aber ich bin schockiert, wie viele evangelikale Christen hinter Donald Trump stehen. „Wie er das macht, ist nicht immer ganz sauber“ ...
... Prosti­tution gut heißen. Eine Braut könnte an diesem Gleichnis jedoch lernen, dass sie sich für ihren Bräutigam mit großer Sorgfalt schön machen soll; und wir Christen können daran lernen, dass wir ...
... einen Platz für ihn bestimmt, und jetzt soll er Frucht bringen. Der Baum könnte ich sein, oder du. Vielleicht auch eine Gemeinde. Alle Christen zusammen. Ich und du, jede Gemeinde, alle Christen haben ...
... Töne aus, hier uns da hört man eine Tonleiter. Alle suchen den rechten Ton. Sie stimmen sich ein auf das schöne Konzert, das dann folgen soll. Christen sind wie ein großes Orchester. Jeder spielt sein ...
... Er sagt“ „Ihr versteht den Sabbat nicht. Ihr versteht nicht, was Gott will mit seinen Geboten.“ Die Christen haben von Anfang an den Ruhetag auf Sonntag verlegt. Christus ist am ersten Tag der Woche ...
... hat eine Beziehung zu Gott. Das ist für uns auch möglich: Gott durch die Bibel und Christen oder/ und durch das Gebet kennenzulernen. Aber ihn auch kennenzulernen, dadurch dass du tust. Dass du dich auf ...
... Menschen als Mann und Frau heißt es dann. Nebeneinander. Ein Atemzug. Ohne weitere Unterscheidung. Beide sind zum Ebenbild Gottes geschaffen. Es gibt Christen, die sagen, von der Schöpfungsordnung her ...
... der Christen war gewachsen, aber sie war alles andere als fest oder beständig oder klar ausgerichtet. Es gab so viele Fragen. Und es wurden immer mehr. Theologische und praktische Fragen, Angriffe von ...
... Jesus Christus gefunden haben. Und es werden immer mehr. Alle Christen werden Jünger genannt. Dahinter steht das griechische Wort für Schüler. Alle Christen sind Schüler Jesu. Eine große Lerngemeinschaft. ...
... auf die ganze Herde achten, und den Einzelnen sehen. Ihr Dienst ist an den Menschen ausgerichtet. Sie stärken die Starken und sie helfen den Schwachen. Sie begleiten Christen, die zweifeln oder zu kämpfen ...
11. Ruth 1,16 Traupredigt
(Predigten)
... Benedict ist in einer evangelisch-landeskirchlichen Familie groß geworden, hat in seiner Familie und seiner Kirche den Glauben kennengelernt. Als Christen leben wir alle von der gleichen Gnade, egal zu ...
... sehen, sind alle Christen gefragt, wie sie ihr Leben aufbauen, wer der Bauherr in ihrem Leben ist, und was sie für Baumaterialien genommen haben. Ob sie Stroh gedroschen haben oder Gold und Silber, Edelsteine ...
... er ruft. Gott sitzt im Regiment. Er hat das Größte und das Allerkleinste in seiner Hand. Als Christen, durch Jesus Christus, können wir noch mehr sagen als Jesaja. Wir sehen es noch viel deutlicher. ...
... wohl bekanntesten Segen vor. Juden und auch Christen sprechen diesen Segen nach ihren Versammlungen oder Gottesdiensten. Wir finden ihn in 4. Buch Mose 6, 22-27: 22 Und der HERR redete mit Mose und ...
... können wir das nicht. Darum geht es auch nicht, wenn man sich von dem Bericht anderer Christen inspirieren lässt. Sie sind in einer anderen Situation. Aber die Impulse, die sie angetrieben haben, ihre ...
... über uns. Lass uns lernen von dir. Gib uns ein Herz, das die gehört und dir das dir vertraut! Amen. Ich lese einen Abschnitt aus dem Brief von Paulus an die Christen in Rom: Römer 12, 17-21 17 Vergeltet ...
... ist ein Grundthema für alle Christen. Das wissen aber nicht alle! Es gibt manches im Leben, indem man sich vorfindet. Das können sehr schöne, gute Lebensbedingungen sein, oder auch schwere. Das ist ...
... an seinem Stand stehen, mehr davon haben wollen. Wir Christen sollen Probierhäppchen Gottes sein. Wir sollen den Menschen ein wenig den Himmel schmecken lassen. Durch sollen sie Appetit bekommen auf ...
... Urtext möglich. Das Böse, das Üble im Leben kann gemeint sein, aber auch der Böse, der Teufel. Unser Leben als Christen ist umkämpft. Das ist kein Ponyhof. Wir haben nicht nur Gutes in uns! – Wer das von ...
... als ein denkendes Wesen hervorgehoben. „Cogito ergo sum“, hat er gesagt: Ich denke, also bin ich. Als Christen dürfen wir sagen: „Amor ergo sum!“ Ich bin von Gott geliebt. Dass macht mich zum Menschen. ...
Zum Anfang